Georgien 2006

Im Okto­ber 2006 haben die Sing­frau­en Winter­thur eine zehn­tä­gi­ge Chor­rei­se nach Geor­gi­en unter­nom­men. Reich beschenkt sind wir von unse­rer Reise zurück­ge­kehrt, die Eindrü­cke sind viel­fäl­tig und nach­hal­tig: Wande­run­gen in wunder­schö­nen Land­schaf­ten, Begeg­nun­gen beim Singen und Tanzen, auf der Stras­se, auf dem Markt, in den Kirchen, im Bade­haus, in der Bäcke­rei. Und immer wieder durf­ten wir die berühm­te geor­gi­sche Gast­freund­schaft genies­sen, sodass der in Geor­gisch einge­üb­te Satz: “es schmeckt alles sehr gut, aber ich kann nicht mehr” öfters zur Anwen­dung kam.

Dane­ben haben wir aber auch viel Armut und deso­la­te Zustän­de gese­hen; die Arbeits­lo­sig­keit ist gross, die gesell­schaft­li­chen und wirt­schaft­li­chen Proble­me enorm.

Neben einem Konzert in Tbili­si an der Guram Ramisch­vi­li-Schu­le haben wir regel­mäs­sig mit dem geor­gi­schen Frau­en­chor Tutar­che­la (Mond­licht) geprobt und viele schö­ne, neue Lieder kennen­ge­lernt. Dieses gemein­sa­me Singen war ein berei­chern­des und beglü­cken­des Erleb­nis für uns alle.

____________________________________________________________________________

Foto­ga­le­rie:

____________________________________________________________________________

Unter­stüt­zungs­bei­trä­ge für diese Austausch- und Begeg­nungs­pro­jek­te sind jeder­zeit will­kom­men: Sing­frau­en Winter­thur, 8400 Winter­thur, Konto 90–797414-9, Vermerk Geor­gi­en

www.ttc.ge Reise­bü­ro
www.freunde-georgiens.ch Verei­ni­gung der Freun­de Geor­gi­ens in der Schweiz
www.messenger.com.ge Englisch­spra­chi­ge Tages­zei­tung in Georgien
www.georgienseite.de Umfang­rei­che Infor­ma­tio­nen über Georgien
www.georgisch.com Über­set­zungs­dienst­leis­tung